Blog

29. Juni 2011

Ausland-Schweizer

Au. Gleich drei Exil-Schweizer hat ein Storchenpaar in den Rietteilen der Ortsgemeinde Au nördlich von Lustenau aufgezogen. Einer der Altvögel (zu erkennen am roten Schnabel) bleibt fast ständig als Wache bei den Jungen im Horst, während der Partner eifrig auf Nahrungssuche geht, um die ewig hungrigen Schnäbel zu stopfen. Dabei kommt ihm gegenwärtig entgegen, dass die Bauern aus Au grosse Flächen gemäht haben, was Insektensuche und Mäusefang natürlich erleichtert. Die Jungstörche werden in den nächsten Tage flügge – was jungen Damen eine Warnung sein sollte: Das sind die bekannten Klapperstörche! (Gernot Grabher)

Allgemein
About Ivo Lüchinger