Blog

15. März 2011

Bürgerabend 2011 (Jahresbericht 2010)

Förderung von Kunst und Kultur
213 Auer Ortsbürgerinnen und Ortsbürger genehmigten die Jahresrechnung 2010 und das Budget 2011 und genossen einen gemütlichen Bürgerabend.

An der gestrigen Bürgerversammlung erläuterte Arthur Messmer, Präsident der Ortsgemeinde Au, kurz die Themen, die an der Vorversammlung ausführlich behandelt worden waren. Seitens der Ortsgemeinde Au sei man nicht unglücklich darüber, dass sich in Österreich in Bezug auf die S18 immer noch keine Lösungen abzeichnen. Solange diesbezüglich nichts gehe, könne sich im Auer Riet auch die Pflanzen- und Tierwelt weiterentwickeln. So waren die die Pflege der Biotope, die Renaturierung der Dornbierer-Ach, der Unterhalt der Strassen und die Erweiterung der Christbaumkultur recht arbeitsintensiv.

In der «Spiegleren» konnten 1860 Quadratmeter Industrieland erworben werden. In der Überbauung Kloteren sind bis auf einen alle Bauplätze verkauft worden. Aufwendige Unterhaltsarbeiten wurden bei den Liegenschaften und bei den Strassen im Riet getätigt.

Der Ortsgemeinde-Wein erreichte mit 58 613 Franken ein Spitzenresultat. Der Dank ging dabei an Bea und Kurt Zellweger, die für den Verkauf des Wein zuständig sind. Die Jahresrechnung 2010 weist einen Ertragsüberschuss von 16 206 Franken aus. Das Budget 2011 rechnet mit einem Ertragsüberschuss von 27 700 Franken. Einstimmig wurden diese beiden Vorlagen gutgeheissen.

Mit grossem Applaus wurde die Arbeit des Ortsverwaltungsrates verdankt. Die Philosophie, dem Allgemeinwohl zu dienen und Vereine und Kultur zu fördern, schätzt die Bürgerschaft. Vom 27. bis 29. Mai findet die «Ausstellung Art Au» statt. 21 einheimische Kunstschaffende werden ihre Werke präsentieren. Nach dem Nachtessen erfreuten die Guggesuuser Berneck erfreuten mit fetzigem Guggensound. Den Kontrast bildete die etwas ruhigere Tanzmusik von «Zither Sepp».

Die Jahresrechnung 2010 kann heruntergeladen werden: [download id=“1″]

Allgemein, Jahresberichte , ,
About Ivo Lüchinger