Blog

2. Dezember 2014

Ehrung durch den Binding-Preis am 14.11.14

Der Binding-Preis, der seit 1986 vergeben wird, ist eine der wichtigsten Auszeichnungen Europas für Natur- und Umweltschutz. Preisstifter ist das verstorbene Basler Ehepaar Sophie und Karl Binding, dessen Stiftung den Sitz in Schaan FL hat.

Es werden jährlich 4 Preise an ausgesuchte Personen oder Organisationen verteilt. Mit einem gemeinsamen Preis bedacht wurden die Bürgergenossenschaft aus dem liechtensteinischen Triesen und der Ortsverwaltungsrat des st.gallischen Au. Sie werden für den Erhalt wertvoller Lebensräume geehrt.

In der Einladung an den Ortsgemeinderat hiess es:
„Wir würdigen damit das ausserordentliche Wirken von zwei Bürgergenossenschaften im Alpenrheintal im Umweltbereich. In Ihrem Fall finden wir es beeindruckend, wie Sie sich auf Ihrem Besitz im Schweizer Riet in Lustenau fürsorglich für eine nachhaltige umweltverträgliche Bodennutzung einsetzen. Mit Ihren gesetzten Massnahmen haben sie wertvolle Lebensräume für Fauna und Flora erhalten, bzw. wurden entwickelt. Diese naturengagierten Massnahmen sind für unsere Region als beispielgebend und wir wünschen uns, dass diese grenzüberschreitende Kooperation als „Best Practice“ breiter bekannt wird.“

An der Verleihung hat Prof. Dr. Martin Bösch (Universität St. Gallen) eine ca. 10 minütige Laudatio gehalten. Er ging kurz auf die Geschichte des Rheintales ein und im Besondern auf die Verhältnisse im Lustenauer Riet. Er erwähnt, dass die Auer Ortsgemeinde diese 210 ha Riet im Jahre 1593 vom Grafen von Hohenems erworben hatten. Die grossen Anstrengungen des Rates, der Pächter und der Jäger für die Erhaltung des Rietes in seinem ursprünglichen Zustand für zukünftige Generationen imponiert dem Redner sehr. So wurden in den letzten Jahrzehnten 15 grössere und kleinere Biotope angelegt. Auch die grosse Tierwelt, mit ca. 120 Hasen, ca. 30 Rehen und diversen Vögeln, wie Kiebitze, Wachtelkönig, Fasanen, Störchen und vielen mehr, wird positiv hervorgehoben.

Der Redner endet mit dem Satz:
„Ich hoffe unsere Erben und künftigen Generationen werden im Sinne unserer Vorfahren das Riet in seiner ganzen Schönheit weiter erhalten und geniessen können.“

Der Binding-Preis ist für den Rat und die Ortsbürger eine Bestätigung und Ehre. Er soll ein Ansporn sein das Riet weiterhin zu hegen und zu pflegen.

Die ganze Urkunde als PDF downloaden: Urkunde Kuratorium des Binding Preises für Natur und Umweltschutz

Allgemein , ,
About Die Ortsgemeinde